DAX unternimmt Erholungsversuch - Autoaktien vorne

dts-nachrichtenagentur.de, veröffentlicht am 16.10.2020

Nach den deutlichen Kursverlusten vom Vortag hat der DAX am Freitag zu Handelsbeginn einen Erholungsversuch gestartet.

Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit 12.750 Punkten berechnet und damit 0,4 Prozent über Vortagesschluss. Autoaktien setzten sich am Morgen unisono an die Spitze der Kursliste.

Allen voran legten Daimler-Papiere zwischenzeitlich über vier Prozent zu. Der Stuttgarter Autobauer hatte am Vorabend nach Börsenschluss vorläufige Ergebnisse für das dritte Quartal 2020 veröffentlicht, die über den Markterwartungen lagen. Daimler hatte nach eigenen Angaben eine schnellere Markterholung erlebt als erwartet und insbesondere im September eine starke Geschäftsentwicklung verzeichnet. Das EBIT des Daimler-Konzerns lag laut vorläufiger Zahlen im Berichtsquartal bei 3,1 Milliarden, erwartet worden waren im Durchschnitt rund zwei Milliarden Euro. Das zog am Freitagmorgen auch Aktien von BMW, Volkswagen und Continental mit nach oben. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1701 US-Dollar (-0,08 Prozent).

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Unser Service:

Unsere Watchlist gibt Ihnen die Möglichkeit bis zu 30 frei wählbare Aktien zusammen zu stellen und zu beobachten. Dieser Service ist anonym und funktioniert ohne Anmeldung. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Browser Cookies akzeptiert und dies Funktion aktiviert ist.

Um die Watchlist direkt nutzen zu können, haben wir die derzeit populärsten Aktien eingefügt. Sie können diese Beispielliste frei und ganz nach Ihren Wünschen bearbeiten.

Jetzt weitere Werte hinzufügen - zum Beispiel aus dem DAX.

Weitere Produkte von uns: