Die Tampa Bay Buccaneers und die Seattle Seahawks treffen im ersten NFL Spiel auf deutschen Boden aufeinander

ad-hoc-news.de, 12.05.2022, 13:30

 
Quelle: Pixabay.com

Schon länger wurde darüber spekuliert, dass die NFL ein offizielles Punktspiel in Deutschland abhalten können. Die beste American Football Liga der Welt versucht aktuell vieles, um Wachstum zu generieren und hat besonders den deutschen Markt ins Auge gefasst. Seitdem in der Bundesrepublik regelmäßig NFL Spiele live übertragen und von deutschsprachigen Ex-Profis moderiert werden, erfreut sich die NFL in Deutschland an wachsender Beliebtheit. Das erste NFL Regular Season Game in auf deutschen Boden soll das Wachstum in hierzulande und in Europa nochmals anschieben.

Am 13. November ist es so weit. Die Seattle Seahawks treffen in der Münchener Allianz Arena auf die Tampa Bay Buccaneers. Das Spiel wird das erste Sportgroßereignis in dem Stadion im Münchner Norden sein, das kein Fußballspiel ist. Dass es ein Großereignis wird, steht außer Frage. Die Veranstalter sollen schon weit über 500.000 Ticketanfragen erhalten haben. Die Fangemeinde in Deutschland und im ganzen deutschsprachigen Raum ist immens gewachsen und es ist davon auszugehen, dass am 13. November ganz München im NFL-Fieber sein wird.

Mit den Buccaneers und Seahawks schickt die NFL zwei Teams nach Bayern, die unter den NFL-Fans sehr hohes Ansehen haben. Die "Seeadler" aus dem Norden der Westküste der USA sind schon seit Jahrzehnten in Deutschland bekannt und beliebt. In den letzten Jahren hatten sie mit Star Quarterback Russell Wilson immer stark aufgespielt. Dieser wurde allerdings im Frühjahr überraschend zu den Denver Broncos getradet. Auch bei den "Seeräubern" aus Tampa ist nach der Saison Überraschendes passiert. Die Medien berichteten, dass der Quarterback der Bucs, Tom Brady, seine Karriere beenden werde. Nach vielen Huldigungen und Abschiedsposts auf Social Media kam aber die Wende. Brady, der als bester NFL-Spieler aller Zeiten gilt, verkündete den Rücktritt vom Rücktritt. So wird der inzwischen 44-Jährige aller Wahrscheinlichkeit nach auch im November in München auf dem Platz stehen.

Durch die Entscheidung Bradys, seine Karriere doch noch fortzusetzen, hat er sein Team zurück in den Favoritenkreis auf den NFL-Titel katapultiert. Die Wettanbieter von bwin sehen das Team aus Tampa Bay neben den Buffalo Bills als größten Favoriten auf den Superbowl-Sieg. Würde es Brady schaffen, einen achten Titel einzufahren, wäre er wohl endgültig unsterblich. Im Gegensatz zu Tampa wird dem Team aus Seattle dieses Jahr nicht viel zugetraut. Die Seahawks haben nach dem Trade ihres Superstars keinen adäquaten Ersatz geholt und zählen somit in der kommenden Saison zu den krassen Außenseitern.

Ganz egal, wer am Ende das erste NFL-Spiel in der Bundesrepublik gewinnen wird – der American Football wird siegen. Das Interesse an der Veranstaltung in der Allianz Arena ist größer, als sich die Verantwortlichen erhofft haben und es ist davon auszugehen, dass rund um das Event Mitte November viel Hype entstehen wird, der den Football in Deutschland nochmals deutlich bekannter und beliebter machen könnte.