Polizeipräsidium Neubrandenburg / Mit einem Kamel nach Frankreich

presseportal.de, veröffentlicht am 01.07.2020

Mit einem Kamel nach Frankreich

Ueckermünde (LK VG) - Ein Hinweisgeber meldete am 01.07.2020, 00.30 Uhr über Polizeinotruf, dass er in der kleinen Ortschaft Luckow bei Ueckermünde ein Kamel bemerkt habe, dass offenbar herrenlos mitten im Dorf angebunden wurde. Die eingesetzten Polizeibeamten des Polizeireviers Ueckermünde staunten nicht schlecht, denn in der Tat stand mitten im Dorf ein ausgewachsenes Kamel, dass auf einer Wiese friedlich Gras fraß. Kurz danach meldeten sich die Besitzer des Tieres bei den Beamten. Es handelt sich dabei um eine Polin und einen Franzosen, die zu Fuß von Polen nach Frankreich unterwegs sind und das Kamel als Lastentier nutzen. Entlang ihrer Wegstrecke haben die beiden Wanderer ordnungsgemäße Unterbringung geplant, hatten gestern jedoch ihr Tagesziel nicht erreicht.

Mit freundlichen Grüßen

PHK Rüdiger Ochlast

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4639253 Polizeipräsidium Neubrandenburg

Unser Service:

Unsere Watchlist gibt Ihnen die Möglichkeit bis zu 30 frei wählbare Aktien zusammen zu stellen und zu beobachten. Dieser Service ist anonym und funktioniert ohne Anmeldung. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Browser Cookies akzeptiert und dies Funktion aktiviert ist.

Um die Watchlist direkt nutzen zu können, haben wir die derzeit populärsten Aktien eingefügt. Sie können diese Beispielliste frei und ganz nach Ihren Wünschen bearbeiten.

Jetzt weitere Werte hinzufügen - zum Beispiel aus dem DAX.

Weitere Produkte von uns: