Davis-Cup-Viertelfinale steht fest - Ergebnisse, Zeitplan - Details im Überblick

ad-hoc-news.de, 23.09.2022, 14:45

 
Quelle: Pixabay.com

Bei den Davis Cup Finals 2022, dem Weltpokal des Tennis, stehen die Viertelfinals fest. Nachdem Roberto Bautista Hong Seong Chan mit 6:1, 6:3 besiegt hatte, gewann der Weltranglistenerste Carlos Alcaraz mit 6:4, 7:6 gegen Soonwoo Kwon und führte sein Team damit in die Runde der letzten Acht.

Marcel Granollers und Pedro Martinez sorgten mit ihrem 7:5, 3:6, 6:1-Sieg gegen Nam Ji Sung und Song Min-Kyu für einen durchschlagenden Erfolg.

Italien, der Gastgeber der Gruppe, besiegte dagegen Schweden in der Unipol-Arena in Bologna mit 2:1 und beendete die Saison ohne Niederlage. Für die Entscheidung sorgten der Schwede Mikael Ymer und der Italiener Matteo Berrettini, die jeweils ihre Einzelspiele gewannen.

Deutschland und Australien trafen in der Hamburger Sporthalle Am Rothenbaum aufeinander, um den Gruppensieg unter sich auszumachen, nachdem sich beide Teams in der Gruppe C bereits für das Viertelfinale qualifiziert hatten. Jan-Lennard Struff (Deutschland) und Thanasi Kokkinakis (Australien) teilten sich die Siege im Einzel. Im wichtigen Doppel setzten sich Kevin Krawietz und Tim Pütz aus Deutschland mit 6:4, 6:4 gegen Matthew Ebden und Max Purcell aus Australien durch. Erfahren Sie mehr über Betano Bonus.

Welche Mannschaften stehen im Viertelfinale der Davis Cup Finals 2022?

Australien gegen die Niederlande: 22. November

Kroatien gegen Spanien: 23. November

Italien gegen USA: 24. November

Deutschland gegen Kanada: 24. November

Italien gegen USA - 24. November

Die Mannschaft von Filippo Volandri führte die Gruppe A in Bologna an und scheint eine der Mannschaften zu sein, die es zu schlagen gilt, wenn die Final 8 in ein paar Monaten beginnt. Matteo Berrettini holte drei Einzelsiege und mit Jannik Sinner im Team verfügen die Italiener über eine beeindruckende Nummer 1 und Nummer 2.

Die USA haben sich dank ihrer Siege über Großbritannien und Kasachstan in Glasgow einen Platz in Malaga gesichert, unterlagen aber den Niederlanden, so dass sie die Gruppe B als Zweiter abschlossen. Kapitän Mardy Fish, der während seiner Genesung von Covid-19 aus der Ferne zuschauen musste, wird besonders mit seinem Doppel Rajeev Ram und Jack Sock zufrieden sein, das gegen die Briten und die Niederländer knappe Siege einfuhr.

Deutschland gegen Kanada - 24. November

Deutschland führte die Gruppe C an, nachdem es alle drei Spiele in Hamburg gewonnen hatte. Jedes Spiel verlief nach dem gleichen Muster: Struff brachte seine Mannschaft mit 1:0 in Führung und Krawietz und Puetz gewannen das entscheidende Doppel.

Die Deutschen werden im Viertelfinale auf Kanada treffen, nachdem die Mannschaft von Frank Dancevic in einer dramatischen Begegnung im Pabellon Fuente de San Luis in Valencia gegen Spanien gezeigt hat, dass man sie im Auge behalten sollte. Felix Auger-Aliassime und Vasek Pospisil kombinierten mit großer Wirkung, wobei ersterer zeigte, warum er so hoch wie die Nummer 8 der Welt ist.

Australien gegen die Niederlande - 22. November

Die wohl größte Überraschung der Gruppenphase war der Sieg der Niederlande in der Gruppe D in Glasgow. Das Team von Paul Haarhuis wurde von einem inspirierten Botic van de Zandschulp angeführt, der alle drei seiner Einzelmatches gewann, darunter auch klare Siege gegen die Nummer 8 der Welt Cameron Norrie und die Nummer 12 Taylor Fritz.

Die Niederländer treffen in der Final 8 auf den Zweiten der Gruppe C, Australien. Das australische Team von Lleyton Hewitt setzte sich in der Gruppenphase gegen Belgien und Frankreich durch, hatte aber gegen Gastgeber Deutschland das Nachsehen. Es war eine echte Mannschaftsleistung der Männer in Gold, denn jeder aus dem fünfköpfigen Team konnte mindestens einen Sieg für sich verbuchen.