DFL akzeptiert Absage der Politik an Fan-Rückkehr

dts-nachrichtenagentur.de, veröffentlicht am 11.08.2020

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat die ablehnende Haltung der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) gegenüber einer Rückkehr von Zuschauern in die Fußballstadien akzeptiert.

Man habe immer betont, dass die Eindämmung des Coronavirus höchste Priorität haben müsse, teilte die DFL am Dienstag mit. Man respektiere daher die Position der Gesundheitsminister aus Bund und Ländern in der gegenwärtigen Situation.

\"Seitens der DFL gab und gibt es keine Forderung in Bezug auf den Zeitpunkt der Zulassung oder die Anzahl von Stadionzuschauern.\" Vielmehr müsse es in allen Lebensbereichen das Ziel sein, \"schrittweise und immer der jeweiligen Lage angemessen\" eine Rückkehr in Richtung Normalität anzustreben. Man werde sich dementsprechend weiter \"bestmöglich auf eine Rückkehr von Stadionbesuchern vorbereiten\", so die DFL weiter.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Unser Service:

Unsere Watchlist gibt Ihnen die Möglichkeit bis zu 30 frei wählbare Aktien zusammen zu stellen und zu beobachten. Dieser Service ist anonym und funktioniert ohne Anmeldung. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Browser Cookies akzeptiert und dies Funktion aktiviert ist.

Um die Watchlist direkt nutzen zu können, haben wir die derzeit populärsten Aktien eingefügt. Sie können diese Beispielliste frei und ganz nach Ihren Wünschen bearbeiten.

Jetzt weitere Werte hinzufügen - zum Beispiel aus dem DAX.

Weitere Produkte von uns: